Orthopraxis München-Gräfelfing

Konservative Therapie

BS-konservativetherapieDie nicht-operativen Therapien in der Orthopädie bieten eine breite Vielfalt an Möglichkeiten. Unsere langjährige Erfahrung, Spezialisierung und kontinuierliche Weiterbildung erlaubt uns das individuelle Eingehen auf Ihre Bedürfnisse mit möglichst maßgeschneidertem Therapieansatz. Dabei ist es für uns unerheblich, ob es sich um eine frische Verletzung oder ein Arthrosegelenk handelt. Primäres Ziel muss die Schmerzlinderung, der Erhalt der Gelenkfunktion und das Vermeiden von operativen Eingriffen sein!

 

Medikamentöse Therapie 

Eine Domäne der klassischen Schulmedizin ist natürlich die Schmerzbehandlung mit Tabletten, Injektionen aber auch lokal verabreichten Medikamenten. Nach eingehender fachärztlicher Untersuchung und ggf. notwendiger Diagnostik können wir die Schmerzursache erkennen und die erforderliche Therapie in enger Absprache mit Ihren Vorstellungen festlegen. Unsere Philosophie orientiert sich dabei streng an dem Konzept: „So viel wie nötig, so wenig wie möglich!“.

Neben der Schmerztherapie gehört auch die Behandlung von Stoffwechselstörungen /-erkrankungen der am Bewegungsapparat beteiligten Strukturen (Knochen, Muskel, Sehnen, Bänder) zu den Aufgaben des Orthopäden. Ein klassisches Beispiel ist die Behandlung der Osteoporose, welche mit Tabletten, Infusionen oder Spritzen behandelt werden kann.

Ergänzend zu den klassischen Behandlungsmethoden kommen bei uns auch pflanzliche, biologische und homöopathische Verfahren zum Einsatz – sprechen Sie uns an!

Chirotherapie / Manuelle Medizin 

Durch diese spezialisierte Zusatzausbildung gewährleisten Ihnen unsere Experten schonende Behandlungsmethoden am Bewegungsapparat, insbesondere bei funktionellen Störungen.

Die Chirotherapie leitet sich vom griechischen Wort Cheir (Hand) ab. Die Hand ist das einzige Werkzeug des Chirotherapeuten in Diagnostik und Therapie. Mobilisierende und manipulierende Techniken, häufig im Bereich der Wirbelsäule, lösen Blockaden und stellen Beweglichkeit beziehungsweise Gelenkfunktion wieder her.

Heil- und Hilfsmittelversorgung 

In der Behandlung von Fehlstellungen und Schäden am Bewegungs- und Halteapparat kommen regelmäßig technische Hilfsmittel zum Einsatz. Von der orthopädischen Einlagenversorgung bis hin zur Prothesenanpassung versuchen wir in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern möglichst individuell Ihren Bedürfnissen – zum Wohle und zur Verbesserung Ihrer Leistungsfähigkeit – gerecht zu werden.

Sportmedizin 

Die Sportmedizin als Teilgebiet der Orthopädie untersucht den Einfluss von Bewegung, Training und Sport auf den gesunden und kranken Menschen. Neben den vielen positiven Effekten der sportlichen Aktivität, kommt es leider auch immer wieder zu  akuten Verletzungen an Muskel, Sehne oder Kapsel-Bandapparat sowie sportspezifischen Überlastungssyndromen (z.B. Tennisellbogen, Läuferknie etc.).

In der OrthoPraxis führen wir die Zusatzbezeichnung Sportmedizin. Durch die medizinische Betreuung von etlichen Sportveranstaltungen und -ereignissen konnten wir seit vielen Jahren tiefgreifende Erfahrungen auf dem Gebiet der konservativen und operativen Behandlung von Sportverletzungen sammeln, die wir Ihnen nun gerne zur Verfügung stellen. Unser Ziel ist es, Sie schnellstmöglich wieder auf Ihr gewünschtes Aktivitätsniveau zu bringen.

Wirbelsäulennahe Infiltrationen 

Wie bei allen Gelenken entwickeln sich im Laufe des Lebens auch Verschleißerscheinungen im Bereich der Wirbelsäule. Die Arthrose, gerade der kleinen Wirbelgelenke (Facetten), führt zu chronischen Rückenschmerzen und ist einer Therapie mitunter schwer zugänglich. Der Bildwanderleinsatz (Durchleuchtung) ermöglicht uns eine präzise Darstellung der Störung des betroffenen Gelenkes. Im Anschluss kann zur Schmerzreduktion eine gezielte örtliche Betäubung und / oder Entzündungshemmung sicher und zuverlässig verabreicht werden.

Physiotherapie, Physikalische Therapie, Personal Training 

Um die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederherzustellen, zu verbessern oder zu erhalten ist häufig begleitend zur ärztlichen Therapie eine Form der speziellen Beübung, eines spezifischen Trainings und / oder die Anwendung von äußerlichen Heilmitteln notwendig.

Die Krankengymnastik hilft uns aber nicht nur, am harmonischen Bewegungsablauf zu arbeiten, sie dient auch dem Muskelaufbau sowie der Steigerung von Kraft, Ausdauer und Koordination. Nach fachlicher Anleitung sollten Übungen selbständig fortgeführt und Erlerntes im Alltag angewendet werden.

Im Rahmen unserer Kooperation arbeiten wir mit Experten (Trainer, Therapeuten, Ex-Profis) aus dem professionellen Leistungssport zusammen. Wenn Sie Interesse an gezielter Trainingstherapie, Gerätetraining oder weiterführendem Personal Training haben, sprechen Sie uns an.